David Alexander Herr

NarrenFreiheit

 Kleine Gelegenheiten sind oft der Anfang von großer Freude“ *

Mein Name ist David Alexander Herr und ich bin mit meinen 35 Jahren ein Wiedereinsteiger im aktiven Kultur-Business.
Begonnen zu Schultheaterzeiten spielte ich mit großer Begeisterung in Stücken wie „Sommernachtsstraum“, „Romulus der Große“ und „Woyzeck.“
Nach studentischen Kurzeinsätzen an Gießener Improvisationsauftritten verlor ich leider das aktive Spielen ein wenig aus den Augen und konzentrierte mich lieber auf die Vermittlung von Theatertechniken im Rahmen meines Berufes an einer Förderschule im Kreis Offenbach.
Hier inszenierte ich zusammen mit anderen Theaterpädagogen das Stück „HDMI-Slam“, welches von den knapp 120 Kindern selbst geschrieben und musikalisch begleitet wurde. Im Nachhinein betrachtet würde ich die ausverkauften Auftritte im Ledermuseum als die bisher schönste Showerfahrung bezeichnen.
Aber ganz lies mich das aktive Spiel nie los…
Und nach langer Suche nach einer passenden Spielgruppe, fand ich dann in der Person von Tanja Gnarlt eine wunderbare Regisseurin, welche mich herzlich in das Rodgauer Ensemble „TheaterTotal“ integrierte und wir momentan auf einen gesundheitlich unbedenklichen Zeitpunkt warten, um das Stück „Viel Lärm um Nichts“ zu präsentieren.

Ich freue mich sehr, ein weiterer Kopf in der Showbühne-Manege zu sein.

Gude

 

* verändert nach David Alexander Herr / ursprünglich Demosthenes