Schirmherrschaft

Wir freuen uns, dass wir  für unsere nächste Uraufführung BruchStücke die Bau- und Kulturdezernentin Marianne Grosse erneut als Schirmherrin gewinnen konnten. Wir danken für das Vertrauen in unsere Arbeit.

 

Grußwort

Meine sehr verehrten Damen und Herren,
liebe Theaterfreund:innen,
liebes Publikum,

Die vergangenen anderthalb Jahre waren für uns alle nicht einfach, vor allem aber für Kulturschaffende und Kulturbegeisterte: der Lockdown hat sie und uns besonders getroffen und das spüren wir bis heute. Aber wir sollten unseren Blick auf das Gute lenken und die mitunter auch positiven Seiten der Pandemie-Zeit sehen: Es war nicht alles schlecht. Viele von uns haben die unfreiwillige Pause sinnvoll genutzt, um die Batterien wieder aufzuladen oder sich kreativ zu betätigen. Sie haben ein neues Hobby begonnen, eine neue Sprache erlernt oder einen schon lange gehegten Traum endlich verwirklicht. So ähnlich ging es auch Sebastian W. Wagner.
Nach sieben Musiktheaterstücken und zwei symphonischen Live-Hörspielen geht er jetzt mit seiner Sympho- nischen Lesung den nächsten Schritt und verbindet Orchester, Chor und Sprecher:innen thematisch mit einer neuen Szenerie und Musik. Wo die Musik in der Vergangenheit zur Untermalung der durchgehenden Handlung diente, geht Sebastian W. Wagner in seinem neuen Werk einen anderen Weg: Im Wechsel von gesprochenen Szenen und symphonischer Live-Musik entstehen einzelne, für sich stehende Szenen. Dank Kammerchor, Sprecher:innen und einem eindrucksvollen Orchester vereinen sich alle Bestandteile letztendlich zu einem kompletten Werk.
"BruchStücke" heißt dieses neue Werk, das buchstäblich die Bruch-Stücke des Lebens beschreibt und diese mit Hilfe von Musik und Sprache (wieder) miteinander verbindet. Es geht um beendete Beziehungen, zerbrochene Träume und gekappte Verbindungen, aber auch um wieder aufgebaute Freundschaften und neu ent- wickelte Ideen. Sebastian W. Wagner verspricht Amüsantes, Liebevolles, Verspieltes und Lyrisches, gepaart mit Leidenschaftlichem.
Ganz ohne eigenes Zutun werden Sie, liebes Publikum, in die Welt der Klänge entführt und erleben dabei Melodien mit Texten des Zerbrechens und des Aufbaus. Es wird frisch, innovativ, gefühlvoll und nicht zuletzt humorvoll. Der Showbühne Musicals e.V. freut sich auf eine großartige Zeit. Und ich freue mich mit!

Marianne Grosse

Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Mainz